Veranstaltungen


23.09.2019 09:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Fachtag Antisemitismus, Jüdisches Leben in Deutschland zwischen Sicherheit und Unsicherheit

Ort:
IRGW - Gemeindezentrum Hospitalstraße Stuttgart
Sonstiges:
Anmeldung erforderlich bis 9. August 2019, unter konex@im.bwl.de
25.09.2019 19:00 Uhr

Buchpräsentation Ausgrenzung - Raub - Vernichtung

Ort:
IRGW-Gemeindezentrum, Hospitalstraße Stuttgart
Sonstiges:
Ergebnisse des Forschungsprojekts zur Ausplünderung der jüdischen Bevölkerung in Württemberg und Hohenzollern 1933 bis 1945 – Vortrag von Prof. Angela Borgstedt und Gespräch mit den Herausgebern
Eintritt frei
Anmeldung erforderlich - info@irgw.de
Bitte bringen sie einen Lichtbildausweis mit., ggf. erforderlich. Verzichten Sie bitte zudem auf das Mitbringen größerer Gepäckstücke. Danke!
07.10.2019 17:00 Uhr

Neujahrsempfang 5780 und Verleihung der Joseph-Ben-Issachar-Süß- Kind-Oppenheimer-Auszeichnung

Ort:
Neues Schloss, Weißer Saal
Sonstiges:
Anmeldung erforderlich
20.10.2019 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

TAG DER OFFENEN LAUBHÜTTE

Ort:
IRGW – Gemeindezentrum, Hospitalstraße Stuttgart
Sonstiges:
Anmeldung ist nicht erforderlich. Männer werden um das Tragen einer Kopfbedeckung gebeten. Lichtbildausweis ggf. erforderlich. Verzichten Sie bitte zudem auf das Mitbringen größerer Gepäckstücke. Danke!
04.11.2019 19:00 Uhr

Eröffnungsveranstaltung Jüdische Kulturwochen

Ort:
Rathaus Stuttgart
Sonstiges:
Podiumsdiskussion: Junge jüdische Stimmen zu Gegenwart und Zukunft mit Yan Wissmann, Dania Grinfeld, Rabbiner Shlomo Afanasev | Moderation: Daniel Neumann
05.11.2019 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Führung durch die Stuttgarter Synagoge

Ort:
Treffpunkt: Synagoge, Eingang Hospitalstr. 36, 70174 Stuttgart

Sonstiges:
Im Innern der Synagoge erschließt sich eine unbekannte Welt mit dem Thora-Schrein, der Menora und anderen Gegenständen, die im Rahmen der Führung erklärt werden. Auf die bedeutendsten Rituale im jüdischen Lebenslauf wird eingegangen und der Ablauf eines Gottesdienstes erklärt. Vor der Führung wird das im Gebäude der Synagoge integrierte jüdische Restaurant besucht, das für die Gruppe ein traditionelles jüdisches Gericht vorbereitet hat. Während des gemeinsamen Essens wird in die Regeln der koscheren Küche eingeführt.

Bitte unbedingt einen gültigen Personalausweis oder Pass mitbringen, die Herren bitte auch eine Kopfbedeckung!
Kosten: EUR 29.00 inkl. Eintritt, Führung u. Essen, ohne Getränk, keine Ermäßigung möglich
Anmeldung erforderlich bis 31.10.19
05.11.2019 19:00 Uhr

Vernissage Ausstellung Was konnten sie tun?

Ort:
Stadtarchiv Stuttgart
Bellingweg 21
70372 Stuttgart
Sonstiges:
Den Eröffnungsvortrag hält Prof. Dr. Angela Borgstedt, die zum Thema „Nicht anpassen, widerstehen! Widerstand gegen den Nationalsozialismus und Zivilcourage heute“ spricht. Angela Borgstedt ist Professorin an der Universität Mannheim und seit 2011 Geschäftsführerin der Forschungsstelle Widerstand gegen den Nationalsozialismus im deutschen Südwesten.
06.11.2019 bis 15.11.2019

"Was konnten sie tun?" Ausstellung - Widerstand gegen den Nationalsozialismus 1939–1945

Ort:
Stadtarchiv Stuttgart
Bellingweg 21
70372 Stuttgart
Sonstiges:
Am 8. November 2019 jährt sich Georg Elsers Attentat auf Adolf Hitler zum 80.Mal. Aus diesem Anlass zeigt die Einrichtung Lernort Geschichte und das Stadtarchiv Stuttgart diese Ausstellung zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus.

Auf 25 Ausstellungselementen, zeigt die Ausstellung wie vielfältig die Formen des Widerstands gegen den Nationalsozialismus waren. Manche Menschen verbreiteten Informationen ausländischer Rundfunksender, druckten Flugblätter und verteilten sie. Andere halfen verfolgten Juden, Kriegsgefangenen oder Zwangsarbeitern. Und einige versuchten, Hitler zu stürzen, um seine verbrecherische Herrschaft und den Krieg zu beenden.

Öffnungszeiten
06. bis 15. November 2019
Uhrzeit: analog zu den Öffnungszeiten des Lesesaals
Montag 9-13 Uhr, Dienstag, Donnerstag und Freitag 9-16 Uhr und Mittwoch 9-18 Uhr

Eintritt frei
Kostenlose Führungen für Schulklassen (Zielgruppe - Jugendliche ab 15 Jahren) und Erwachsenengruppen auf Anfrage
07.11.2019 18:00 Uhr

Soirée - Ein seltsamer Roman, mein Leben

Ort:
Haus der Heimat des Landes Baden-Württemberg
Sonstiges:
Zu Werk und Biografie von Imre Kertész
Vortrag und Textauswahl: Irene Ferchl, Sprecherin: Barbara Stoll
Musik: Katharina Wibmer – Geige, und Frank Eisele – Akkordeon
07.11.2019 19:00 Uhr bis

Podiumsgespräch Was gehört zum Gedächtnis einer Stadt

Ort:
Hospitalhof Stuttgart
Sonstiges:
Im Verständnis der Bibel gehört das Erinnern und Bedenken dessen, was war, ganz wesentlich zum Verstehen und Erkennen dessen, was ist. Erinnern und Gedenken stiftet Identität. Was kann dieses Verständnis zur Erinnerungskultur einer Gesellschaft beitragen?
Darüber sprechen an diesem Abend mit Präses i.R. Nikolaus Schneider, Ev. Kirche im Rheinland, Träger der Buber-Rosenzweig-Medaille und des Leo-Baeck-Preises; Beate Müller, Lernort Geschichte; Friedemann Rincke, Museum Hotel Silber; Andreas Keller, Zeichen der Erinnerung; Alfred Hagemann, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit; Andreas Gräf, St. Agnes-Gymnasium u.a.
08.11.2019 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Fachtag Wir haben doch nichts gewusst!

Ort:
Hospitalhof Stuttgart
Sonstiges:
Fußball im Nationalsozialismus und die heutige gesellschaftliche Verantwortung im Sport
Der nationalsozialistische Völkermord kostete mehr als fünf Millionen Jüdinnen und Juden das Leben. Doch im Nachhinein wollten zahlreiche Deutsche nichts davon bemerkt haben. Wie kann es sein, dass die Reichspogromnacht an ihnen vorbeiging? Dass sie nicht realisiert haben, dass die Nachbarin, der Verkäufer im Laden an der Ecke oder der Linksaußen des Lieblingsvereins plötzlich nicht mehr da ist? Und wie kann Erinnern und Gedenken dazu beitragen, dass »Auschwitz nicht noch einmal sei« (Adorno)?

Der FC St. Pauli setzt sich in einem fangeführten Museum kritisch mit der eigenen Geschichte im Nationalsozialismus auseinander und hat jüngst das Pädagogikprojekt »BAM! Bildung am Millerntor« gegründet. In Workshops für Schulklassen und Jugendgruppen werden Lebenswege jüdischer Spieler, die Rolle des Vereins und seiner Mitglieder zur Zeit des Nationalsozialismus, aktuelle rechte Entwicklungen im Fußball sowie gegenwärtige Diskriminierungen und Vorurteile diskutiert. Ziel ist dabei auch das Anregen zum Nachdenken über eigene Handlungen und daraus resultierende Konsequenzen für sich und die Gesellschaft.
MIT: Präses i.R. Nikolaus Schneider, Ev. Kirche im Rheinland, Vorsitzender des Ethikrates des DFB, Träger der Buber-Rosenzweig-Medaille und des Leo-Baeck-Preises; Fabian Fritz, pädagogischer Leiter der Bildungsprojekts »BAM! Bildung am Millerntor«; Schülerinnen des katholischen Mädchengymnasium St. Agnes

Anmeldung erwünscht
09.11.2019 19:30 Uhr

Gedenken anlässlich des 81. Jahrestags der Reichspogromnacht

Ort:
Synagoge Stuttgart
10.11.2019 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Gesetz – Ritus – Brauch. Einblicke in jüdische Lebenswelten

Ort:
TREFFPUNKT Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart
Sonstiges:
Matinee mit Joel Berger
EUR 8.00 / EUR 0.00 Schüler und Studenten sonst keine Ermäßigung möglich
Karten an der Anmeldung
10.11.2019 17:00 Uhr

Lesung Der Apfelbaum

Ort:
Literaturhaus Stuttgart
Sonstiges:
Lesung mit Christian Berkel: Der Apfelbaum | Moderation: Prof. Dr. Anat Feinberg
Kosten: 10,00/8,00 EUR
11.11.2019 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Quartiersführung - Jüdisches Leben im Hospitalviertel

Ort:
Hospitalviertel
Sonstiges:
Ein Streifzug durch die Geschichte und Gegenwart des jüdischen Lebens im Stuttgarter Hospitalviertel mit einem Besuch in der Synagoge.

ANMELDUNG mit Angabe des Geburtsdatums erforderlich (Besuch der Synagoge)!
ANMELDESCHLUSS: 06.11.19, begrenzte TN-Zahl.
Bitte Personalausweis mitbringen; männliche TN mit Kopfbedeckung.

MIT: Dr. Roland Müller, Leiter des Stadtarchivs Stuttgart; Noemi Berger, Israelitische Religionsgemeinschaft Württemberg; Pfarrer Eberhard Schwarz, Evang. Kirche in der City
12.11.2019 09:50 Uhr

Schülergespräch - Jüdische Biographien

Veranstalter:
Hölderlingymnasium
Ort:
Hölderlingymnasium
Sonstiges:
Schülergespräch Jüdische Biographien mit Michael Kashi | Mit Schülern der Klassenstufe 10
13.11.2019 10:05 Uhr

Schülergespräch - Jüdische Biographien

Veranstalter:
Waldorfschule am Kräherwald
Ort:
Waldorfschule am Kräherwald
Sonstiges:
Schülergespräch Jüdische Biographien mit Michael Kashi | Mit Schülern der Oberstufe
14.11.2019

Lesung und Gespräch Wundertütentage von Mirjam Pressler

Veranstalter:
Stadtbibliothek Stuttgart
Ort:
Stadtbibliothek Stuttgart Mailänder Platz 1| Max-Bense-Forum
Sonstiges:
Lesung und Gespräch Wundertütentage von Mirjam Pressler | Für Schulklassen der Stufen 5 und 6 mit Frau Dr. Eva Lezzi

Anmeldung unter 0711 / 2 16-9 65 52 oder stadtbibliothek.kinder@stuttgart.de
14.11.2019 11:00 Uhr

Lesung und Gespräch Nathan und seine Kinder von Mirjam Pressler

Veranstalter:
Stadtbibliothek Stuttgart
Ort:
Stadtbibliothek Stuttgart Mailänder Platz 1| Max-Bense-Forum
Sonstiges:
Lesung und Gespräch Nathan und seine Kinder von Mirjam Pressler | Für Schulklassen ab Stufe 7 mit Frau Dr. Eva Lezzi

Anmeldung unter stadtbibliothek.jungebibliothek@stuttgart.de
14.11.2019 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Historisches Symposium Judentum in Deutschland nach dem 1. Weltkrieg und während der Weimarer Republik

Veranstalter:
Haus der Geschichte
Ort:
Haus der Geschichte
Konrad-Adenauer-Str. 16
Otto-Borst-Saal
Sonstiges:
Historisches SymposiumJudentum in Deutschland nach dem 1. Weltkrieg und während der Weimarer RepublikGötz Aly, Dr. Frank Raberg, Dr. Joel Berger, Dr. Uri Kaufmann (angefragt) Moderation: Susanne Wetterich

Eintritt frei | Anmeldung erbeten
14.11.2019 14:30 Uhr

Dokumentarfilm mit anschließendem Filmgespräch

Ort:
Haus des Dokumentarfilms
Teckstr. 62
Sonstiges:
Dokumentarfilm Ask Dr. Ruth (R. Ryan White)
Ein Dokumentarfilmporträt über das bewegte Leben von Dr. Ruth Westheimer, einer Holocaust-Überlebenden | Anschließend Filmgespräch
Eintritt 7,00 €
14.11.2019 17:45 Uhr bis 19:30 Uhr

Einführung in das Judentum durch die Küchentür

Ort:
Treffpunkt: Synagoge, Eingang Hospitalstr. 36, 70174 Stuttgart
Sonstiges:
Jüdische Feste – Speisen an den Feiertagen
"Kaschruth" bedeutet "rituelle Eignung" und stammt von dem hebräischen Wort "kascher" (jiddisch: "koscher"), erlaubt, tauglich, geeignet. Die besonderen jüdischen Speisevorschriften ermöglichen den Gläubigen nicht nur im geistigen Bereich rein zu bleiben, bzw. eine Läuterung zu erfahren, sondern tragen zur rituellen Reinheit des Körpers bei. Entlang des jüdischen Feiertagkalenders werden die Bedeutung der Feste, Hintergründe und Brauchtum vermittelt, die typischen Gerichte vorgestellt, erläutert und können dabei gleichzeitig verköstigt werden. Auf diese Weise erhalten alle Interessierten einen besonderen Zugang zum Judentum.

Bitte unbedingt einen gültigen Personalausweis oder Pass mitbringen, die Herren bitte auch eine Kopfbedeckung!
Kosten: EUR 29.00 inkl. Vortrag und Essen, ohne Getränk. Keine Ermäßigung möglich.
Anmeldung erforderlich bis 07.11.2019

17.11.2019 11:00 Uhr

Literarischer Spaziergang

Ort:
Beginn Schillerpaltz
Sonstiges:
Literarischer Spaziergang Joseph Süß Oppenheimer – Jude, Justizopfer und schillernde Romanfigur
Führung: Birger Laing | Sprecher: Rudolf Guckelsberger

Treffpunkt: Schillerplatz, Schillerdenkmal
Kosten 16,00 €
02.12.2019

Gedenkfeier zum 78. Jahrestag des Beginns der Deportation der Württemberger und Stuttgarter Juden

Ort:
Gedenkstein Killesberg
Sonstiges:
Uhrzeit wird rechtzeitig bekannt gegeben